Über mich

Ich wurde am 07. Oktober 1981 in Schleswig-Holstein geboren. Aufgewachsen bin ich in einem kleinen Dorf in der Nähe von Schleswig. Nach meinem Abitur bin ich 2001 nach Pankow gezogen. Hier lebe ich heute in der Carl-Legien-Siedlung im Prenzlauer Berg.

Bereits in Schleswig-Holstein habe ich begonnen, mich politisch zu engagieren. Dieses Engagement hat mich auch bei der Wahl meines Studienfaches beeinflusst: Ich entschied mich für ein Jurastudium an der Humboldt-Universität. Da mir die klassische Juristenperspektive häufig etwas einseitig erschien, besuchte ich daneben Seminare in Geschichte und Literaturwissenschaft.

Nach meinem ersten juristischen Staatsexamen war ich in meinem Referendariat unter anderem an der Volksbühne und in der Verwaltung des Deutschen Bundestages tätig. Nach dem zweiten Staatsexamen habe ich zunächst in einer mittelständischen Rechtsanwaltskanzlei im Prenzlauer Berg mit dem Schwerpunkt Urheber- und Medienrecht gearbeitet.

Meine Leidenschaft für die Arbeit in politischen Gremien ließ mich jedoch nicht los. Deswegen entschied ich mich 2013, als wissenschaftliche Mitarbeiterin für die SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus zu arbeiten. Dort habe ich die Untersuchungsausschüsse zum Flughafen BER und zur Staatsoper betreut.

Seit letztem Jahr bin ich bei der Senatsverwaltung für Finanzen beschäftigt. Hier befasse ich mich vor allem mit dem Thema der Flüchtlingsunterbringung. Diese Aufgabe ist für mich eine echte Herzensangelegenheit. Denn bei allen Schwierigkeiten bin ich der Überzeugung, dass es ein Gebot der Solidarität und Mitmenschlichkeit ist, den Menschen, die vor Krieg und Verfolgung Zuflucht bei uns suchen, Hilfe und eine Perspektive zu bieten.