Kleingartentour in Rosenthal

  • von

Am Sonntag zur Kaffeezeit zog ich in meiner Nah-bei-Dir-Tour zusammen mit Torsten Hofer, der für das Berliner Abgeordnetenhaus kandidiert, sowie Kaj Hoffmann und Thomas Bohla, die beide für die Pankower Bezirksverordnetenversammlung antreten, durch die Kleingartenanlage „Park Rosenthal Nord e.V.“.

Die Anlage mit ihren wunderschönen, großen Gärten ist eine grüne Oase in Pankow. Gleich am Eingang gibt es einen Naturlehrpfad, durch den man einiges über Pflanzen erfährt. Der Pfad klärt nämlich über rund 50 einheimische Gehölze auf, die detailliert auf farblichen Schautafeln beschrieben werden – ein wirklich tolles Engagement für die Umweltbildung für Klein und Groß. Auch die Tierwelt kommt nicht zu kurz, denn es werden auch Vogelarten beschrieben und es gibt ein Insektenhotel.

Im Verlaufe unserer Tour haben wir bei herrlichem Wetter viele Gärtnerinnen und Gärtner angetroffen, die auf ihren Parzellen beschäftigt waren. Der Herbst steht vor der Tür und so will geerntet und gepflegt werden, damit alles in der nächsten Saison wieder in voller Blüte steht.

Unsere Gespräche über den Gartenzaun gaben uns ein sehr positives Gefühl, denn die Menschen haben uns offen und freundlich empfangen. Viele wünschten uns und der Sozialdemokratie Erfolg für die kommende Wahl. Dennoch haben wir von Ihnen auch einen Wunsch mitbekommen, denn viele treibt die Frage um, wie es mit ihren Parzellen in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weitergeht. Ihnen ist wichtig, dass die Kleingärten nicht versiegelt werden, da sie für die Erholung und das Klima in der Stadt wichtig sind. Wir als SPD wissen das genau und haben uns hier sehr klar positioniert: Uns liegen die Berliner Kleingärten am Herzen. Wir setzten uns darum weiterhin für das Kleingartensicherungsgesetz ein und stehen an der Seite der Gärtnerinnen und Gärtner. Mit unserer Haltung grenzen wir uns auch ganz klar von anderen Parteien, wie z.B. Bündnis 90/ DIE Grünen, ab und das ist gut so!

Natürlich haben wir auch Informationsmaterialien dabeigehabt und in der Kleingartenanlege verteilt. Neben unseren Flyern hatten wir aber auch einige Kleinigkeiten für den nächsten Grillabend und die kommende Gartensaison dabei: die Samentütchen „Bienenwiese“ von Klaus Mindrup und unseren roten Pfeffer, denn „ohne Rot wird´s fad“.

Wir wünschen eine gute Herbstsaison und schauen gerne bald wieder vorbei.